“Pilates Evo”: Meditation und Moves als neuer Trend

Neuer Trend: Pilates Evo für mehr Ausgeglichenheit im Leben. Einseitige körperliche Belastungen und Stress im Beruf oder im privaten Alltagsleben können auf Dauer zu körperlichen und seelischen Problemen führen. Das belegen regelmäßig Berichte über die Häufung von Burn-out und Rückenbeschwerden. Diesen Erkrankungen und einer sich eventuell daraus entwickelnden Berufsunfähigkeit können Sie vorbeugen, indem Sie sich rechtzeitig einen Ausgleich zum Alltagsstress schaffen. Dass Sport und Bewegung Körper und Geist stärken, ist eine bekannte Tatsache. Doch der Ausgleich für dauerhafte Anspannung ist Entspannung. Sport allein reicht daher oft nicht aus. Das erkannte auch der britische Pilatestrainer Chris Hunt und entwickelte eine neue Methode, die Körper und Seele gleichzeitig ausbalancieren soll. Seine Methode trägt den Namen “Pilates Evo” und verbindet die traditionellen Pilates-Moves mit funktionalen und meditativen Elementen zu einem fließenden Bewegungsablauf.

Hohe Stresstoleranz durch mentale Ausgeglichenheit

Text: Pilates Evo führt genau genommen zu den Ursprüngen zurück, denn die Entwicklung der Trainingsmethode durch Joseph Hubert Pilates basiert auf Yoga und Zen-Meditation. Außerdem studierte Pilates die Bewegungen der Tiere und ließ seine Erkenntnisse ebenfalls in das nach ihm benannte Training einfließen. Pilates wird daher vielfach auch als eine Art des Yogas bezeichnet. Moderne Interpretationen des aus dem Ersten Weltkrieg stammenden Pilates-Trainings lassen oft die meditativen Aspekte außer Acht und beschränken sich auf die körperlichen Elemente zur Steigerung der Fitness. Chris Hunt kombiniert das Fitnesstraining nach Pilates nun mit einer neuen Form der Meditation, die zu mentaler Ausgeglichenheit und damit auch zu einer höheren Stresstoleranz führen soll.

Volle Konzentration durch visualisierende Meditation

Text: Das Geheimnis von Pilates Evo ist der besondere Flow der Bewegungen verbunden mit der visualisierenden Meditation. Alle Übungen gehen fließend und mit gemäßigtem Tempo ineinander über. Auf diese Weise stärkt Pilates Evo Kraft, Koordination und Flexibilität. Zudem spricht das Training verschiedene Muskelgruppen gleichzeitig an. In der Praxis geht jeder Übungskombination zunächst eine Konzentrationsphase voraus, in der Sie sich in entspannter Körperhaltung und mit geschlossenen Augen die folgende Übung und die damit verbundenen Muskelanspannungen vorstellen. Erst nach dieser Visualisierung führen Sie die Übung mit geöffneten Augen durch. Der Körper lernt auf diese Weise die Verinnerlichung der Bewegung, und Sie nehmen die Bewegung bewusst wahr. Das Training beginnt mit einer kurzen Aufwärmsequenz und endet mit einer fünfminütigen Ruhephase bei konzentrierter Ein- und Ausatmung.

Bildherkunft: Thinkstock, iStock, Tashi-Delek