Seelische Entspannung und Sport gegen Rückenschmerzen

Seelische Entspannung, Sport und Massagen können gegen Rueckenschmerzen helfen. Wer viel arbeitet und sich kaum Auszeiten nimmt, spürt diese Belastung häufig auch körperlich. Rückenschmerzen sind oftmals kein Anzeichen einer schweren Erkrankung, sondern deuten auf körperliche und auch seelische Verspannungen hin. Sport und bewusste Entspannungsübungen können zum Stressausgleich beitragen und Rückenschmerzen entgegenwirken.


Rückenschmerzen – häufig: seelische Ursachen

Bei Schmerzen denken wir in der Regel umgehend daran, dass diesen ein körperlicher Schaden zugrunde liegen muss. In vielen Fällen ist das auch so. Bei Rückenschmerzen trifft das jedoch nicht immer zu. Ein Großteil der Rückenschmerzen ist nicht auf körperliche Ursachen zurückzuführen. Eine eindeutige körperliche Ursache wird in 85 Prozent der Fälle nicht gefunden. Zwar werden bei Untersuchungen des Rückens häufig Verschleißerscheinungen festgestellt, aber diese sind selten der Grund für die starken Schmerzen. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass sich Betroffene ihre Schmerzen nur einbilden. Oftmals ist die Ursache in der Psyche zu finden. Stress macht sich auch in Form von Verspannungen im Rücken bemerkbar. Auf Dauer führen diese Verspannungen zu verhärteten Muskeln und Schmerzen. Werden dann keine Gegenmaßnahmen getroffen, kann der Schmerz schnell chronisch werden. Unsere Nerven besitzen eine Art Schmerzgedächtnis. Mit bewussten Auszeiten und Entspannungsübungen wirkt man dem Stress und damit den Rückenschmerzen entgegen. Nimmt der Schmerz doch überhand und der Alltag ist nicht zu bewältigen, greift eine BUV, und Sie haben Zeit und Ruhe wieder Gesund zu werden.

Bewegung gegen Rückenschmerzen

Wer früher unter Rückenschmerzen litt, dem wurde geraten, für einige Tage Bettruhe zu halten. Heute sind Ärzte der Ansicht, dass Bettruhe nur in sehr wenigen Fällen die richtige Lösung ist. Bei schweren Verletzungen müssen Betroffene natürlich liegen, wer jedoch unter Verspannungen leidet, sollte sich bewegen. Langes Sitzen im Büro belastet den Rücken und muss durch moderaten Sport ausgeglichen werden. Leichte Ausdauersportarten wie Nordic Walking oder auch einfach ein ausgedehnter Spaziergang fördern den Stressabbau und tun auch dem Rücken gut. Zusätzlich können die Rückenmuskeln durch gezieltes Training im Fitnessstudio oder in der Rückenschule gestärkt werden.

Entspannen Sie sich

Wenn Sie sich bewusst entspannen und zusätzlich mehr Bewegung in Ihren Alltag einbauen möchten, dann eignen sich beispielsweise Yoga- und Pilatesübungen sehr gut. Der reinen Entspannung dienen die Progressive Muskelentspannung, das Autogene Training und Meditationen. Spezielle Angebote für einen gut trainierten, entspannten Rücken finden Sie auch bei Volkshochschulen.

Bildherkunft: RioPatuca Images – Fotolia.com