Arbeiten im Ausland: Schützt die BU?

ArbeitnehmerWenn Sie beruflich häufiger im Ausland zu tun haben, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung einen internationalen Geltungsbereich hat. Selbst, wenn Sie im Auftrag eines deutschen Unternehmens im Ausland tätig sind, besteht die Gefahr, dass eine im Ausland verursachte Berufsunfähigkeit von einer deutschen Versicherung nicht anerkannt wird. Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie daher auf den Geltungsbereich achten. Die meisten Versicherungsverträge sind mit einer weltweiten Geltung verbunden, aber es gibt auch Tarife, die sich auf einen nationalen Geltungsbereich beschränken. Versicherer zahlen in solchen Fällen nur dann eine Berufsunfähigkeitsrente, wenn die Krankheit oder Verletzung innerhalb Deutschlands verursacht wird.

Gilt der weltweite Geltungsbereich unbegrenzt?

Die Auslandsgeltung der Berufsunfähigkeitsversicherung bezieht sich in der Regel auf einen vorübergehenden Auslandsaufenthalt. Abgesichert ist in einem solchen Fall der Eintritt der Berufsunfähigkeit während des Urlaubs oder während einer Dienstreise ins Ausland. Arbeitnehmer, die häufig nur vorübergehend in ausländischen Firmenniederlassungen oder auf ausländischen Baustellen tätig sind, genießen mit einem weltweiten Geltungsbereich ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung grundsätzlich Versicherungsschutz. Anders verhält es sich, wenn Sie für längere Zeit im Ausland leben und arbeiten. Häufig umfasst der Versicherungsschutz nur eine maximale Aufenthaltsdauer von sechs Monaten oder einem Jahr. Vor dem Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung oder vor dem Umzug ins Ausland mit einer bestehenden BU-Versicherung sollten Sie daher prüfen, ob Ihr Versicherungsschutz ausreicht. Falls Sie bei dem Blick in die Versicherungsunterlagen feststellen, dass kein Versicherungsschutz in Ihrer neuen Heimat gewährt wird, können Sie die Versicherung innerhalb eines Monats kündigen. Einige Versicherer bieten speziellen Berufsunfähigkeitsschutz auch für längere Zeiträume an. Um den Versicherungsschutz zu gewährleisten, sollten Sie notfalls den Versicherer wechseln.

Ausland ist nicht gleich Ausland

Neben der Dauer des Auslandsaufenthalts kann auch Ihr Ziel entscheidend für die Gültigkeit Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung sein. Grundsätzlich umfasst ein internationaler Geltungsbereich den Aufenthalt in Mitgliedsstaaten der EU, in denen dieselben Risikoeinschätzungen gelten. Aber bereits ein Urlaub oder Arbeitseinsatz in der Schweiz findet außerhalb der EU statt. Reisen Sie beruflich oder privat in ein Ziel außerhalb Europas, benötigen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit uneingeschränktem weltweitem Geltungsbereich. Reisen in Krisengebiete sind zudem mit einem erhöhten Risiko verbunden. Versicherer erheben unter Umständen einen Beitragsaufschlag, wenn Sie sich vorübergehend oder für längere Zeit in einem solchen Krisengebiet aufhalten. Prüfen Sie daher vor dem Auslandsbesuch Ihre bestehende Versicherung und vergleichen Sie gegebenenfalls sehr genau die Versicherungsbedingungen der Anbieter.

Bildquelle: Thinkstock, iStock, Viktor_Gladkov